Vermarkte Dein E-Book auf Amazon

Aktualisiert: Apr 8

Es ist es besonders wichtig, dass Du Dich und Dein Buch hervorhebst. Dies kannst Du nur durch gutes Marketing erreichen. Letztendlich geht es nämlich hauptsächlich darum, das Interesse des Lesers zu wecken und ihn so zum Kauf zu bewegen. Genau aus diesem Grund findest Du hier die Grundprinzipien dieses Systems. Wie funktioniert es? Worauf muss ich achten? Lass uns einen genaueren Blick darauf werfen.


Welches Buch biete ich an?


Entscheidend über den Erfolg eines E-Books auf Amazon sind natürlich das Thema und die Qualität des Inhalts. Viele Menschen denken jetzt, dass sie nur über Bereiche schreiben können, in denen sie sich perfekt auskennen und wundern sich dann, warum sie kaum Verkäufe erzielen.


Hier ist nämlich zu beachten, dass Du im Vorhinein eine gründliche Produktrecherche betreiben solltest. Informiere Dich darüber, was die Menschen zurzeit überhaupt lesen wollen und wonach sie schon suchen. Dies steigert Deine Erfolgschancen. Suche Dir eine passende Nische aus und überlege Dir, wie auch Du wertvolle Informationen für den Leser zu diesem Thema vermitteln kannst.


Wie funktioniert Amazon genau?


Das Grundprinzip von Amazon wird Dir wahrscheinlich schon bekannt sein. Ein Kunde sucht auf der Website nach einem bestimmten Produkt und gibt dafür einen Begriff in die Suchleiste ein. Aufgrund dessen schlägt das Unternehmen nun unterschiedliche Titel von verschiedenen Autoren vor. Meist erscheinen mehrere Tausend Vorschläge.


Für Dich ist nun wichtig, so früh wie möglich unter diesen Vorschlägen zu erscheinen, um die Chancen auf einen Verkauf zu erhöhen. Kaum kauft jemand ein Buch, das erst auf der dritten Seite zu finden ist. Diese Marketingmaßnahme nennt man SEO, kurz für Search Engine Optimization. Übersetzt bedeutet dies Suchmaschinenoptimierung. Diese Methode hilft Dir, um bei den Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen. Ideal wäre natürlich, wenn Dein E-Book auf dem ersten Platz ist. Dies garantiert Dir nämlich eine hohe Klickrate.

Als Klickrate wird bezeichnet, wie viele Menschen an Deinem Produkt interessiert sind und darauf klicken, um mehr Informationen darüber zu bekommen. In der Regel bekommt der Artikel, der als erstes erscheint, auch die meisten Klicks. Wie viele von diesen potenziellen Kunden dann wirklich das Buch kaufen, nennt man Konversationsrate. Diese beiden Faktoren kannst Du beeinflussen, um Deine Verkäufe zu steigern.


Amazon SEO


Am besten ist es, durch eine organische Suche so weit wie möglich nach oben zu kommen. Dies kannst Du beispielsweise durch Schlagwörter, sogenannten Keywords, erreichen. Davon stehen Dir bei Amazon 7 zur Verfügung.


Hier unterscheidet man zwischen den „short tail“ Schlagwörtern, die aus einem Begriff bestehen und den „long tail“ Schlagwörtern, die sich meist aus mehreren Wörtern zusammensetzen. Nutze die Suchvorschläge für die relevantesten Begriffe als Inspiration für die letzte Variante. Natürlich ändert sich dieser Algorithmus ständig. Seit Ende 2018 zum Beispiel haben die Schlagwörter keinen so großen Einfluss mehr auf das Ranking eines E-Books.


Auch ein interessantes und aufmerksamkeitserregendes Cover und ein leicht zu findender Titel erhöhen natürlich die Reichweite Deines Buches. Die Beschreibung sollte gut lesbar sein und dem Kunden erklären, welche Vorteile er von diesem Buch hat. Warum sollte er Geld und Zeit in das Lesen Deines E-Books investieren?

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Rezessionen. Ausschlaggebend ist hier, dass Dein Produkt mehr als nur eine Bewertung hat, um Vertrauen aufzubauen. Du kannst sogar Deine Leser dazu auffordern, eine Rezession zu hinterlassen, solange Du innerhalb der Amazon Richtlinien bleibst. Es zählt nämlich nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität dieser Bewertungen.


Nutzt Du Amazon Advertising?


Die Plattform Amazon.de bietet auch eine Möglichkeit an, Dein Buch mittels bezahlter Werbung und ohne großen Aufwand auf einen besseren Platz zu katapultieren. Dann gibt der Kunde nämlich ein Keyword ein und findet Dein Produkt an erster Stelle. Dadurch ist eine hohe Klickrate gegeben. Die Kosten werden hier pro Klick berechnet.


Außerdem kannst Du bei dem Programm „KDP Select“ mitmachen. Dabei wird Dein Buch die ersten 5 Tage lang kostenlos angeboten und kann so Rezessionen und Downloads sammeln. Dies erhöht später Deine Verkaufschancen.

Es gibt auch die Möglichkeit, Dein E-Book kostenlos für Amazon Prime Nutzer zur Verfügung zu stellen. Dafür bekommst Du dann einen einmaligen Betrag.


Externer Traffic – steigere Deine Verkäufe


Als externer Traffic werden die Kunden bezeichnet, die von beispielsweise Facebook auf Amazon geleitet werden. Dies bedeutet, dass sie schon durch einen anderen Kanal von Deinem Buch erfahren haben. Oft kommen diese Interessenten von verschiedenen Social Media Seiten wie Instagram, YouTube oder Pinterest. Aber auch ein Blog ist eine beliebte Variante, externen Traffic zu generieren.


Wenn Du keine Lust oder Zeit hast, selbst Content zu erstellen, kannst Du Dir auch einfach beispielsweise YouTuber suchen, die sich auf das Thema Deines Buches spezialisiert haben und mit Ihnen eine Kooperation eingehen. Für einen bestimmten Betrag werden diese dann einen Link zu Deinem Produkt posten oder es in einem Video erwähnen.


Allgemein unterstützt Amazon Nutzer, die externen Traffic auf die Plattform leiten sehr. Du bringst dem Unternehmen so nämlich Kunden, die vielleicht sonst wo anders gekauft hätten. Dafür wirst Du mit einem höheren Ranking belohnt.


Tricks und Tipps


Analyse


Analysiere regelmäßig die Positionen Deiner Bücher. Wo stehst du im Ranking unter den verschiedenen Keywords? Was kannst du verändern? Optimiere und passe Deine Strategie ständig an. Das Kauf- und Suchverhalten der Menschen ändert sich nämlich auch andauernd.


Aktionen


Nutze verschiedene Marketingmaßnahmen, die auch im traditionellen Handel angewandt werden. Rabattaktionen oder Black-Friday-Deals generieren fast immer mehr Verkäufe.


Bestseller


Auf Amazon gibt es einen orangen Bestseller Button, der mehr bewirkt, als man vielleicht denkt. Versuche, auch für Dein Buch diesen Button zu bekommen.


Kategorien


Ordne außerdem Dein Buch zu den verschiedenen Kategorien zu, um leichter gefunden zu werden. Dies wird leider oft vergessen.


Diversifikation


Zu guter letzte ist es empfehlenswert, alle Distributionskanäle voll auszunutzen. Erstelle daher für Dein E-Book auch ein Taschenbuch und lass Dir ein Hörbuch aufnehmen. Nutze auch diese Möglichkeiten aus, um den Markt voll auszuschöpfen.


Fazit


Es ist sehr wichtig, dass Du den Fokus behältst. Auch, wenn all diese Dinge ineinander greifen, solltest Du Dich zuerst auf eine Sache konzentrieren und diese meistern, bevor Du den nächsten Aspekt angehst. Es gibt eben viele verschiedene Methoden, Traffic zu generieren und Verkäufe zu erzielen. Nutze das volle Potential der Möglichkeiten aus und finde heraus, was für Dich am besten funktioniert. In diesem Sinne: Viel Erfolg!

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

STAY UP TO DATE

NEWSLETTER ABONIEREN

© 2020 Content Flow  info@content-flow.de

0